Alternatives Wohnen - Leben in Gemeinschaft

 

Seit der Gründung im Juli 1995 haben wir als ambulanter Pflegedienst die medizinische Versorgung und Betreuung pflege- und hilfsbedürftiger Menschen in deren häuslichen Umgebung zu unserer Aufgabe gemacht. Mit der Pflege und Betreuung in Wohngemeinschaften rund um Rheinbach und Bonn möchten wir diesen Menschen eine weitere familiäre Wohnform als Alternative zum Heim ermöglichen. In häuslicher Umgebung können Menschen optimal versorgt und gepflegt werden und ihr selbstbestimmtes Leben erhalten.

Wohngemeinschaften sind eine attraktive, alternative Wohnform zu bereits bestehenden stationären Pflege-Einrichtungen, wie zum Beispiel Heimen, in der die Bewohner in einer häuslichen Atmosphäre zusammen leben und Leistungen wählen können. Die Bewohner können soziale Kontakte pflegen und gemeinsam an Aktivitäten des täglichen Lebens teilnehmen.

Qualifiziertes Personal des Pflegeteam Wentland sorgt für die zuverlässige Pflege und Betreuung der Bewohner. Angehörige, Freunde und Bekannte können so den gewohnten Kontakt zu den Betroffenen genießen. Aufgrund der Kleinteiligkeit dieser alternativen Wohnform, ist es uns möglich biographiebezogen mit unseren Bewohnern zu arbeiten.

 

Was die Wohngemeinschaften auszeichnet:

  • Familienähnliches Zusammenleben von bis zu zwölf pflege- und hilfsbedürftigen Menschen in einer barrierefreien Wohnung, integriert in einem normalen Wohnquartier
  • Für Menschen mit Demenz, Senioren, intensivpflegebedürftige Menschen (z. B. mit ALS, Heimbeatmung) etc. 
  • Jeder Bewohner hat seinen individuellen Schlaf- und Wohnbereich, den er mit seinem vertrauten Mobiliar gestalten kann.
  • Gemeinschaftsräume, Hof und Garten laden dazu ein, gemeinsamen Hobbys nachzugehen

 

In den WGs bieten wir folgende Leistungen an, die von den Bewohnern gewählt werden können:

  • Individuelle Pflegeleistungen (z. B. nach biografiebezogenen, kulturellen, religiösen Wünschen und Bedürfnissen)
  • Hauswirtschaftliche Leistungen
  • 24-Stunden Anwesenheit
  • Vom Arzt verordnete Leistungen (Krankenversicherungsleistungen)
  • Verschiedene Freizeitangebote (wie zum Beispiel Kreativ-Angebote)
  • Unterstützende Angebote zur Gestaltung des Alltags
  • Zusammenarbeit mit Ihrem Haus- oder Facharzt, Therapeuten, Apotheken etc.
  • Teilweise mit einer Tagespflege direkt im Haus!

Neu ab Sommer 2022: zwei selbstverantwortete Wohngemeinschaften in Bonn-Endenich

Im Sommer diesen Jahres ist es so weit: wir sind dann auch in Bonn-Endenich für Sie da! Wir eröffnen an der Sebastianstraße 186 eine neue Senioren-Tagespflege sowie einen neuen ambulanten Pflegedienst. Zudem betreuen wir zwei familiäre, selbstverantworte Wohngemeinschaften für pflegebedürftige Menschen - mit Demenz bzw. junge Menschen zwischen 18 – 65 Jahre.

Die zwei selbstverantworteten WGs in Bonn-Endenich:

  • Demenz-Wohngemeinschaft (ab Pflegegrad 1, mit Wohnberechtigungsschein)
  • „Junge Pflege“ Wohngemeinschaft (zw. 18 und 65 Jahren, ab Pflegegrad 1, mit Wohnberechtigungsschein)

Die zwei Wohngemeinschaften mit jeweils 12 Bewohner-Zimmern bieten ein familiäres Zusammenleben in Gemeinschaft und einen selbstbestimmten, individuellen Alltag – mit großen Gemeinschaftsräumen und eigenem Zimmer & Bad.

Unsere Räumlichkeiten befinden sich in einem ganzheitlichen Quartier des Projekts “Schumanns Höhe“ mitten im Herzen vom Kultur begeisterten Bonn-Endenich - auf dem Gelände des früheren Paulusheim, direkt neben dem Schumannhaus. Buslinien: 604, 605, 606, 607, 631, 632.

Wir bieten folgende Leistungen an:

  • Individuelle Pflegeleistungen
  • Vom Arzt verordnete Leistungen (Krankenversicherungsleistungen)
  • Medikamentenservice
  • 24-Stunden-Anwesenheit mit Rufanlage in jedem Bewohnerzimmer und BAd
  • Reinigung der Gemeinschaftsräume (2 x wtl.)
  • Reinigung der Bewohnerzimmer (1 x wtl.)
  • Zubereitung der Mahlzeien
  • Einkaufen der Gruppenversorgung
  • Gruppenbetreuung

Was ist das Besondere an diesen zwei selbstverantworteten WGs?

  • Die Bewohnenden organisieren sich - mit Unterstützung durch ihre Angehörigen - als GbR und mieten die Wohnung gemeinschaftlich an.
  • Die Bewohnenden entscheiden, wer einzieht, wenn ein Zimmer frei wird.
  • Sie legen fest, welche Beiträge gezahlt werden und wofür das gemeinsame Geld ausgegeben wird.
  • Sie wählen einen Beistand, der die Gruppe unterstützt, z. B. durch Beratung, Moderation und Verwaltung.

Monatliche Kosten

  • Miete 415 - 460 € (inkl. NK, Wohnberechtigungsschein erforderlich)
  • Haushaltsgeld 250 - 300 €
  • Beistand 140 €
  • Serviceentgelt circa 2.400 €

Haben Sie Interesse an einem WG-Platz? Dann wenden Sie sich gerne an Stefanie Bauer:
Tel: 0228 50 20 90-46
E-Mail: s.bauer@wentland.de

Stefanie Bauer

Stefanie BauerTeamassistenz Projekt Bonn-Endenich

s.bauer@wentland.de
0228 50 20 90-46
0228 50 20 90-15

Haben Sie Interesse an einem WG-Platz?

Dann wenden Sie sich gerne an Stefanie Bauer.

Die Wohngemeinschaft „Villa Bellevue“ bietet 11 pflege- und hilfsbedürftigen Menschen ein Zuhause in einer familiären alternativen Wohnform.

Wie wohne ich?

Das Haus selber, mit seinen 350 m², den großen Zimmern und dem weitläufigen Garten bietet ein ideales Wohnumfeld. Hier können Sie sich geborgen und sicher fühlen und gleichzeitig den Kontakt zu den anderen Bewohnern suchen. Küche, Wohn- und Esszimmer bilden den Mittelpunkt des gemeinsamen Lebens. Die Küche ist für alle, auch für Ihre Familienangehörigen, rund um die Uhr zugänglich. Das Arbeiten in der Küche, sowie die eigenständige Zubereitung der Mahlzeiten ist möglich. Im Garten können Sie die Natur an der frischen Luft genießen. Die Besuchszeiten des Hauses sind zeitlich nicht eingeschränkt. Ebenfalls ist der Umzug innerhalb der Wohngemeinschaft möglich, sobald ein anderes Zimmer zur Verfügung steht.

Wo liegt die „Villa Bellevue“?

Die „Villa Bellevue“ befindet sich auf der Lengsdorfer Hauptstraße 84 im Bonner Stadtteil Lengsdorf im Stadtbezirk Hardtberg. Lengsdorf mit seinen rund 4.500 Einwohnern bietet eine gute Infrastruktur: Autobahnen, Busse und Bahnen sind in der Nähe angeschlossen. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken können Sie zu Fuß gut erreichen. Auch die größeren Städte wie Bonn-Zentrum und Köln sind nahe an Lengsdorf gelegen und bieten sich als Ausflugsziele an. Das Naturschutzgebiet Kottenforst, das Derletal und der Rhein ermöglichen Erholung in der Natur. Lengsdorf bietet Ihnen ebenfalls verschiedene Freizeitangebote, Kirchen und Bildungsstätten.

Die Wohngemeinschaft „Vierkanthof“ bietet 12 Menschen mit einem hohen Bedarf an Pflege und Betreuung ein Zuhause in einer familiären alternativen Wohnform.

Wie wohne ich?

Im Jahr 2008 begann die Sanierung des Vierkanthofes durch Herrn Helmut Schulten. Die Scheune, der Kuhstall und der Pferdestall des alten Bauernhofes wurden um- und ausgebaut. Die Gesamtwohnfläche beträgt 520m² (Ober-& Erdgeschoss), die mit einem Aufzug verbunden ist. Hochmoderne und besonders gute Bauteile sind im Bereich des Wärmeschutzes (Isolierung und Fenster) verbaut. Damit war auch die Installation einer Fußbodenheizung mit einem Fliesenbelag möglich. Alle Räume haben Sat-TV, Telefon und Internetanschluss. Bei der Sanierung wurde großen Wert darauf gelegt, den Charakter des alten Hofes soweit wie möglich zu erhalten. Dies ist besonders gut im etwa 150m² großen Innenhof gelungen, dessen geschützter Bereich zum Verweilen einlädt. Heute steht der Vierkanthof auf einem 1.190m² großen Grundstück. Die Hauptzufahrt und die Parkflächen sind über die Zufahrt "In den Gärten" zu erreichen. Die Küche ist für alle, auch für Ihre Familienangehörigen, rund um die Uhr zugänglich. Die Besuchszeiten des Hauses sind zeitlich nicht eingeschränkt. Ebenfalls ist der Umzug innerhalb der Wohngemeinschaft möglich, sobald ein anderes Zimmer zur Verfügung steht.

Wo liegt der „Vierkanthof“?

Verkehrstechnisch ist der „Vierkanthof“, Unterdorf 17 in Wormersdorf, hervorragend zu erreichen. Die Zufahrten zu der A 61 Richtung Köln und Koblenz liegen etwa 4km von Wormersdorf entfernt. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt im Ort. Vielfältige Geschäfte sind fußläufig zu erreichen: Bäckerei, Haushaltswarengeschäft, Friseur, Apotheke, Metzgerei, Café, Schreibwaren/ Zeitungen.

Wir als Pflegeteam Wentland möchten mit der Wohngemeinschaft „Lebenshof Alfter“ pflege- und hilfsbedürftige Menschen ansprechen, die in einer familiären alternativen Wohnform leben möchten. Der Alltag in einer kleinen Gruppe von 12 Bewohnern ermöglicht Ihnen selber zu bestimmen, ob und wann Sie Ihre Zeit in Gemeinschaft verbringen möchten oder Zeit für sich brauchen. Aufgrund der zuverlässigen Pflege und Betreuung durch unser Personal können Angehörige, Freunde und Bekannte den Kontakt zu ihren Familienmitgliedern pflegen und genießen.

Wie wohne ich?

In der Wohngemeinschaft „Lebenshof Alfter“ können Sie eines von 12 Einzelzimmern (überwiegend eigenem Badezimmer) nach Ihren eigenen Wünschen einrichten. Hier können Sie Ihre Privatsphäre genießen, wann immer Sie es möchten. Gemeinschaftsräume, Innenhof und Garten laden Sie ein, verschiedenen Freizeitaktivitäten nachzugehen und die Gemeinschaft mit den anderen Bewohnern zu teilen. In der Wohnanlage „Lebenshof Alfter“ wird es Ihnen bestimmt nie langweilig! Denn hier finden Sie auch eine Tagespflege für 18 Gäste, sowie sechs Wohneinheiten.

Wo liegt der „Lebenshof Alfter“?

Der „Lebenshof Alfter“ ist zentral in Alfter-Impekoven, Hauptstraße 2 gelegen und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto über die B56 zu erreichen. Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Tür und den Bahnanschluss finden Sie im benachbarten Ort in Witterschlick, demnächst auch in Impekoven.

Seit April 2017 finden Sie die neuen Wohngemeinschaften „Alte Post“ in Rheinbach, zentral am Bahnhof gelegen (Am Jüdischen Friedhof 14). Auf einer Fläche von 512 qm² bietet die "Alte Post" 18 Menschen die Möglichkeit eines häuslichen Zusammenlebens. Hier sollen sich Menschen in einer 12er und einer 6er WG wohlfühlen. Eine Tagespflege befindet sich mit im Haus! 

Seit Mitte Februar 2020 finden Sie mitten in Alfter gelegen unser neues Projekt "Am Rathaus Alfter" in der Châteauneufstraße. Bestehend aus zwei Wohngemeinschaften für 7 und 10 Bewohner, bietet das Objekt Raum, um in Gemeinschaft zu leben und seinen Alltag zu gestalten. Hier können Sie sich wohlfühlen und den Kontakt zu anderen Bewohnern, Angehörigen oder Freunden weiterhin pflegen und genießen.

Eine neue Öffnet internen Link im aktuellen FensterTagespflege und unser Öffnet internen Link im aktuellen Fensterambulantes Pflegeteam finden Sie seit Mitte Februar 2020 auch im gleichen Haus. 

Antje Kleinert

Antje KleinertCase Management, Intensivpflege & Alternatives Wohnen

a.kleinert@wentland.de
02226 15 80-19
02226 15 80-15

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten Sie einen Schnuppertag verbringen oder sich direkt ein Zimmer reservieren? Gerne stehe ich Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

  • Villa Bellevue

  • Vierkanthof

  • Lebenshof Alfter

  • Lebensbaum Rheinbach

  • Alte Post Rheinbach

  • Am Rathaus Alfter